Die deutschen Springerinnen haben im Schneesturm ihre Medaillen-Ambitionen für die WM-Premiere am Freitag angemeldet. Im Training flogen Anna Häfele mit 97 und Ulrike Gräßler mit 94,5 auf die Plätze 2 und 3 hinter der Französin Coline Mattel, die bei 99 m landete.

Überschattet wurde das Training vom Sturz der 15-jährigen Tschechin Lucie Mikova, die bei der Landung bei der schlechtesten Weite von 38 m stürzte.

"Mit unseren Leistungen bin ich sehr zufrieden, zumal wir noch nicht alles ausgepackt haben", so Bundestrainer Daniel Vogler.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel