Amelie Kober hat beim Snowboard-Weltcup im kanadischen Stoneham den Parallel-Riesenslalom gewonnen. Die Miesbacherin setzte sich im Finale knapp vor der Japanerin Tomoka Takeuchi durch.

Dritte wurde Doris Günther (Österreich). Isabella Laböck landete auf Platz zehn, Anke Karstens wurde 18., Selina Jörg kam auf Rang 38.

"Das war wirklich richtig knapp. Ich musste Gas geben, damit das noch hinhaut. Ich habe heute das nötige Glück gehabt", sagte Kober nach ihrem vierten Weltcup-Sieg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel