Weil Bill Demong seine Startnummer verbummelt hatte, waren die Kombinierer von Mit-Favorit USA im Team-Wettbewerb bei den Nordischen WM im Kampf um den Titel von Beginn an chancenlos.

Der WM-Dritte im Einzel durfte wegen der fehlenden Startnummer nicht zum Sprung antreten und brachte damit keine Punkte in die Wertung ein, so dass das Team mit 3,04 Min. Rückstand als letzte Staffel in die Loipe geht.

"Es tut mir unendlich leid. Ich hatte die Startnummer in meinen Sprung-Anzug gesteckt und nicht gemerkt, wie sie nach unten gerutscht und offenbar am Fuß aus dem Anzug gefallen ist", so ein trauriger Demong.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel