Das deutsche Curling-Team hat bei der Weltmeisterschaft im kanadischen Moncton das Halbfinale verpasst.

Das vom zweimaligen Europameister Andy Kapp angeführte Team des CC Füssen beendete die Vorrunde mit Siegen gegen Norwegen (9:3) und Japan (5:3), verlor dann aber das Entscheidungsspiel um den Einzug in die Play-offs gegen die Schweiz mit 7:8.

Souveräner Vorrundensieger war Kanada mit Skip Kevin Martin. Das zweite Entscheidungsspiel gewann Norwegen gegen die USA 10:2.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel