vergrößernverkleinern
Daniel Böhm gewann bei der EM 2009 in Ufa Gold in der Verfolgung und Staffel-Silber © imago

Bei der Staffel in Ruhpolding raubt Daniel Böhms Strafrunde den Deutschen alle Chancen. Michael Greis verhindert ein Debakel.

Ruhpolding - Die deutschen Biathleten haben den Heim-Weltcup in Ruhpolding mit einem vierten Staffelplatz und damit einer Enttäuschung beendet. (DATENCENTER: Der Weltcup-Kalender)

Vor 21.000 Zuschauerlagen die Oberhofer Christoph Stephan und Alexander Wolf, Ersatzmann Daniel Böhm (Buntenbock) sowie Olympiasieger Michael Greis (Nesselwang) in der letzten Staffel vor den Olympischen Spielen 2:21 Minuten hinter dem siegreichen Quartett aus Russland. Zweiter wurde Weltmeister Norwegen vor Österreich.

Wenige Stunden vor dem Rennen musste der eigentlich vorgesehene Lokalmatador Andreas Birnbacher seinen Start wegen einer leichten Erkältung absagen und wurde durch Debütant Böhm ersetzt. Der zuletzt starke Youngster Arnd Peiffer wurde geschont.

Greis macht Boden gut

Böhm raubte der DSV-Staffel mit Problemen am Schießstand alle Chancen, der 24-Jährige musste sogar in die Strafrunde. Mit sensationellen Schießeinlagen verhinderte Schlussläufer Greis ein Debakel, als er von Platz neun auf Platz vier vorstürmte.

Vier Wochen vor den Olympischen Spielen war im Lager der geschlagenen Vancouver-Favoriten angesichts von insgesamt vier Podestplätzen vor insgesamt 95.000 begeisterten Fans im Chiemgau dennoch Optimismus angesagt.

"Die Mannschaft hat sich sehr gut präsentiert, ist gesund und fit. Dem ist das Ergebnis unterzuordnen", sagte Frauen-Coach Uwe Müssiggang. (Hauswald und Neuner im Massenstart auf dem Podest)

Bach als Vorbote olympischen Erfolgs?

Der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) gratulierte Arnd Peiffer nach dessen vierten Massenstartplatz (Sieger Emil Hegle Svendsen/Norwegen) mit den Worten:

"In Vancouver werde ich Sie einige Meter weiter rechts auf dem Siegerpodest wiedersehen. Das habe ich vor Turin 2006 nach einem vierten Platz von Michael Greis in Oberhof auch so gemacht. Das Ergebnis ist bekannt: dreimal Gold."

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel