vergrößernverkleinern
Simone Hauswald gewann bei Olympia Bronze im Massenstart und in der Staffel © getty

Die deutsche Mixed-Staffel holt beim Weltcup-Finale den Titel. Neuner legt die Grundlage, Hauswald tritt "auf dem Höhepunkt" ab.

Chanty-Mansijsk/München - Erst holte sie als erste Deutsche zum zweiten Mal den Gesamtweltcup, dann führte sie die Mixed-Staffel zu WM-Gold: "Gold-Lena" Neuner hat ihre überragende Saison im fernen Sibirien gekrönt.

Als Schlussläufer Arnd Peiffer jubelnd mit der deutschen Fahne über die Ziellinie lief, war auch der Schmerz über das Karriere-Ende der drei "Grandes Dames" des deutschen Biathlons und den Abschied von Bundestrainer Frank Ullrich verflogen. (DATENCENTER: Alle Ergebnisse)

"Es ist faszinierend, was Magdalena Neuner geleistet hat. Ich ziehe den Hut vor dieser Mannschaft", sagte der scheidende Chefcoach Ullrich.

Erstes WM-Gold für Hauswald

Mit 1:24,0 Minuten Vorsprung auf Norwegen kam das deutsche Mixed-Quartett mit Simone Hauswald, Neuner, Simon Schempp und Peiffer nach einem Start-Ziel-Sieg im letzten Saisonrennen an.

Nach 2008 war es der zweite deutsche WM-Mixedtitel und der insgesamt siebte Weltmeistertitel der 23 Jahre alten "Außerirdischen" Neuner.

Den Vorsprung hatte sie fast allein rausgelaufen: "Das hat nochmal richtig Spaß gemacht zum Abschluss. Und besonders cool ist, dass Simi im letzten Rennen ihr erstes WM-Gold gewonnen hat."

Kirchner neuer Männer-Coach

Hauswald hatte Tränen in den Augen: "Das ist ein superschöner Abschluss meiner Karriere. Ich trete auf dem Höhepunkt ab." (Hauswald greift Sprint-Kugel ab)

Auch für Müssiggang war es das letzte Wochenende als Frauen-Bundestrainer, er wird ab der kommenden Saison zum deutschen Chefcoach aufsteigen und damit auch für die zuletzt erfolglosen Männer zuständig sein.

Neuer Männer-Coach wird Mark Kirchner, und Ullrich konnte nach der 38. Medaille seiner Karriere beruhigt gehen: "Ich habe den Staffelstab übergeben. Er wird das Schiff weiterführen."

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel