vergrößernverkleinern
Arnd Peiffer wurde im vergangenen Jahr Weltmeister in der Mixed-Staffel © getty

Arnd Peiffer läuft in Antholz auf Podestkurs - bis ein Schussfehler dazwischen kommt. Greis zeigt ungewohnte Unsicherheiten.

Antholz - Arnd Peiffer hat beim Weltcup im italienischen Antholz im Massenstart über 15 km Platz fünf belegt, der 23-Jährige aus war damit bester Deutscher.

Michael Greis landete beim Sieg des Franzosen Martin Fourcade (35:33,4 Minuten) auf Rang sechs.

Der Schwede Björn Ferry wurde Zweiter vor Sprint-Sieger Anton Schipulin aus Russland. Christoph Stephan enttäuschte mit sechs Schießfehlern und Position 27 (DATENCENTER: Wintersport-Ergebnisse).

Schießfehler kosten Podest

Peiffer zeigte eine starke Leistung und lief auf Podestkurs, setzte dann aber im dritten Anschlag den fünften Schuss knapp daneben und musste die Konkurrenz ziehen lassen.

Auch im letzten Stehenschießen ließ Peiffer eine Scheibe stehen. Der zuletzt so sichere Greis musste gleich dreimal in die Strafrunde.

"Es war ein taktisches Rennen. Stehend war es sehr schwer zu schießen", meinte Greis hierzu. Peiffer zeigte sich mit seiner Platzierung "total zufrieden".

(Jetzt auch um 12 und 13 Uhr: die SPORT1-News)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel