vergrößernverkleinern
Martina Beck feiert in Hochfilzen ihren zweiten Saisonsieg © getty

Die deutschen Biathletinnen haben in Hochfilzen erneut ihre Klasse gezeigt. Beck und Hauswald springen aufs Podest.

Hochfilzen - Martina Beck hat beim Biathlon-Weltcup in Hochfilzen das Jagdrennen überlegen gewonnen und damit ihren zweiten Saisonsieg gefeiert.

Die Olympia-Zweite aus Mittenwald leistete sich über die 10 km nur einen Schießfehler und kam in 33:41,2 Minuten 18,3 Sekunden vor der Russin Swetlana Slepzowa ins Ziel.

Sprint-Siegerin Simone Hauswald (Gosheim) wurde knapp dahinter Dritte.

Beck, die auch beim Weltcup-Auftakt in Östersund das Jagdrennen gewonnen hatte, übernahm mit dem Erfolg die Führung im Gesamtweltcup.

Henkel mit sechs Schießfehlern

Mit der neuntplatzierten Kati Wilhelm (Zella-Mehlis/1:04,1 Minuten zurück) schaffte es eine dritte Deutsche unter die ersten Zehn.

Die sonst sichere Schützin Andrea Henkel patzte dagegen mit sechs Fehlern am Schießstand und wurde mit 1:16,8 Minuten Rückstand nur Elfte.

Greis zu unkonzentriert

Emil Hegle Svendsen aus Norwegen hat in Hochfilzen seinen dritten Saisonsieg im fünften Weltcup-Rennen gefeiert.

Der 23 Jahre alte Doppel-Weltmeister gewann trotz drei Schießfehlern das 12,5-km-Jagdrennen und baute seine Führung im Gesamtweltcup weiter aus.

Svendsen hatte 9,4 Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Ole Einar Björndalen und Tomasz Sikora aus Polen (12,0).

Der dreimalige Olympiasieger Michael Greis (Nesselwang) leistete sich drei Schießfehler und landete mit 54,6 Sekunden Rückstand auf Position sieben. Greis: "Ich hatte Schmerzen in der Hüfte. Beim Liegendschießen war ich ein wenig unkonzentriert. Zum Schluss hatte ich in der Loipe keine Kraft mehr, nachdem ich zuvor die Gruppe ständig angeführt hatte."

Svendsen führt weiter im Weltcup

Alexander Wolf (Oberhof) wurde Elfter.

Svendsen führt nach dem neunten Weltcup-Sieg seiner Karriere in der Gesamtwertung mit 276 Punkten vor Sikora (240).

Diskutieren Sie jetzt mit anderen Wintersportfans! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel