vergrößernverkleinern
Magdalena Neuner (l.)ließ Kaisa Mäkäräinen beim letzten Schießen ziehen © getty

Magdalena Neuner verliert in der Verfolgung das Schieß-Duell gegen Mäkäräinen. Im Kampf um Platz zwei hat sie den längeren Atem.

Kontiolahti - Magdalena Neuner hat sich einen Tag nach ihrem 32. Weltcupsieg mit Platz zwei im Verfolgungsrennen begnügen müssen.

Die Rekordweltmeisterin leistete sich im letzten Stehendanschlag gleich zwei Fehler und war mit insgesamt vier Strafrunden chancenlos gegen Kaisa Mäkäräinen.

Die Finnin feierte in Kontiolahti bei einem Schießfehler in 32:23,0 Minuten einen überlegenen Heimsieg vor Neuner (35,9 Sekunden zurück), die im Schlusssprint die Weißrussin Darja Domracheva (37, 0) schlug. (BERICHT: Neuner aus dem Bett zum Sieg).

"Heute waren es einfach zwei Fehler zu viel", sagte Neuner: "Ich bin froh, dass ich die Dascha (Darja Domratschewa, Anm. d.R.) noch gehalten habe, das heißt schon was. Da bin ich schon ein bisschen stolz drauf."

Letztes Schießen entscheidet

Neuner, die am Samstag im Sprint zwei Tage nach ihrem 25. Geburtstag nicht zu schlagen war, lag über die 10 km im Verfolger bis zum letzten Schießen gleichauf mit Mäkäräinen, ließ dann aber zwei Scheiben stehen und die letztjährige Gesamtweltcupsiegerin ziehen.

Trotzdem präsentierte sich Neuner knapp drei Wochen vor Beginn der Heim-WM in Ruhpolding (29. Februar bis 11. März) in absoluter Topform.

Im Gesamtweltcup führt Neuner mit ihrem 15. Podestplatz weiter vor Domracheva.(DATENCENTER: Die Weltcup-Wertung)

Acht Fahrkarten von Gössner

Einzel-Vizeweltmeisterin Tina Bachmann (3) als Sechste und Andrea Henkel (1) als Achte machte den starken Auftritt der deutschen Skijägerinnen perfekt. (DATENCENTER: Biathlon Ergebnisse).

Dagegen leistete sich Staffel-Weltmeisterin Miriam Gössner nach ihrem sechsten Platz im Sprint gleich acht Schießfehler und landete wie Franziska Hildebrand (5) im geschlagenen Feld.

Die gesundheitlich angeschlagene Sabrina Buchholz war nicht angetreten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel