vergrößernverkleinern
Magdalena Neuner holte 2007 und 2008 dreimal WM-Gold © getty

Mit den Mehrfach-Siegerinnen Magdalena Neuner und Andrea Henkel an der Spitze treten die deutschen Biathleten bei der WM an.

Pyeongchang - Mit den Dreifach-Weltmeisterinnen Magdalena Neuner und Andrea Henkel an der Spitze und insgesamt zwölf Athleten treten die deutschen Biathleten ab Samstag bei den Weltmeisterschaften in Pyeongchang an.

In der südkoreanischen Provinz Gangwon werden bei der 51. WM der Skijäger (Doping-Fälle bestätigt) vom 14. bis 22. Februar insgesamt elf Titel vergeben.

Neben der seit Montag 22 Jahre alten Neuner, die bei der WM 2007 in Antholz/Italien und 2008 in Östersund/Schweden je dreimal Gold geholt hatte, zählt die ebenfalls sechsmalige Weltmeisterin Henkel (2005, zweimal 2007 und dreimal 2008) zu den größten deutschen Medaillenhoffnungen.

Siegreiches Quartett

Zusammen mit Kati Wilhelm und Martina Beck bildeten die beiden in den vergangenen zwei Jahren das jeweils siegreiche Staffel-Quartett.ad

Wilhelm (2001, 2007 und 2008) und Beck (2003, 2007 und 2008) haben genau wie Mixed-Staffel-Weltmeister Michael Greis (2004, 2007 und 2008) dreimal WM-Gold in der Schublade liegen.

Der 32-Jährige Greis gewann im vergangenen Jahr gemeinsam mit Michael Rösch, Alexander Wolf und Mixed-Weltmeister Andreas Birnbacher außerdem Staffel-Bronze.

Auf seinen ersten WM-Einsatz hofft Christoph Stephan. Der 23-Jährige war in Östersund nur Ersatzmann und feierte gerade den ersten Weltcup-Erfolg seiner Karriere (Sperre für verdächtige Athleten).

Außerdem will Arnd Peiffer sein WM-Debüt geben. Der 21-Jährige hatte vor allem durch tolle Staffel-Leistungen und Platz acht im Jagdrennen in Oberhof überzeugt.

Das deutsche WM-Team im Überblick:

Männer: Andreas Birnbacher (Schleching), Michael Greis (Nesselwang), Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld), Michael Rösch (Altenberg), Christoph Stephan, Alexander Wolf (beide Oberhof)

Frauen: Martina Beck (Mittenwald), Simone Hauswald, Kathrin Hitzer (beide Gosheim), Andrea Henkel (Großbreitenbach), Magdalena Neuner (Wallgau), Kati Wilhelm (Zella-Mehlis)

Der WM-Zeitplan:

Samstag, 14. Februar: Sprints der Frauen über 7,5 km (8.45 Uhr) und der Männer über 10 km (11.15 Uhr).

Sonntag, 15. Februar: Jagdrennen der Frauen über 10 km (9.00) und Männer über 12,5 km (11.15)

Montag, 16. Februar: 1. Ruhetag

Dienstag, 17. Februar: Einzellauf der Männer über 20 km (6.15 Uhr)

Mittwoch, 18. Februar: Einzellauf der Frauen über 15 km (10. 15)

Donnerstag, 19. Februar: Mixed-Staffel (jeweils zwei Frauen und Männer) über 4x6 km (10.00 Uhr)

Freitag, 20. Februar: 2. Ruhetag

Samstag, 21. Februar: Massenstartrennen der Männer über 15 km (9.15 Uhr) und 4x6-km-Staffel der Frauen (11.15 Uhr)

Sonntag, 22. Februar: Massenstartrennen der Damen über 12,5 km (9.00 Uhr) und 4x7,5-km-Staffel der Männer (11.15)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel