Die Weltcup-Ausrichter im Biathlon müssen sich weiterhin mit übergroßen Starterfeldern von weit mehr als 100 Athleten plagen.

Die vom Exekutiv-Komitee des Weltverbandes IBU geplante Reduzierung der Teilnehmer auf unter 100 pro Disziplin wurde auf dem IBU-Kongress in Prag mit 71,7 Prozent der Stimmen zum wiederholten Mal verhindert.

Die sogenannten kleinen Biathlon-Nationen, die ihre Ausgrenzung aus dem lukrativen Weltcup befürchten, verhinderten wie schon bei zurückliegenden Abstimmungen mit ihrer Stimmen-Mehrheit das Starter-Limit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel