Der Präsident des Biathlon-Weltverbandes, Anders Besseberg, erwartet im Dopingfall der russischen Athleten Jekaterina Jurjewa, Albina Achatowa und Dimitri Jaroschenko in den kommenden Tagen das Urteil.

"Die Entscheidung wird noch in dieser Woche fallen", sagte der Norweger der russischen Agentur "All Sports".

Ursprünglich hatte die IBU eine Entscheidung in dem am Rande der WM in Pyeongchang/Südkorea im Februar öffentlich gewordenen Dopingfall bereits für Ende März angekündigt. Erwartet wird mindestens eine Zweijahres-Sperre für das Trio.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel