Frank Ullrich will nach den Olympischen Spielen in Vancouver 2010 sein Amt als Bundestrainer niederlegen.

"Danach ist es für mich an der Zeit, mir neue Ziele zu setzen. Seit 1972 bin ich im Hochleistungssport aktiv. Erst als Sportler und seit 1986 als Trainer", sagte der 55-Jährige gegenüber der "Mitteldeutschen Zeitung".

Die Entscheidung habe demnach nichts mit den jüngsten Spannungen zwischen Trainer und Team zu tun. Einige Athleten hatten es zuletzt abgelehnt, die komplette Saisonvorbereitung unter Ullrich zu bestreiten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel