Nachwuchs-Hoffnung Maren Hammerschmidt hat bei der Junioren-WM der Biathleten im schwedischen Torsby für den ersten deutschen Sieg gesorgt.

Die 20-Jährige aus Winterberg verwies im Sprintwettbewerb nach 7,5 Kilometern und zwei fehlerfreien Schießleistungen die Französin Sophie Boiley und die Norwegerin Synnoeve Solemdal auf die Plätze zwei und drei.

Bei den Männern verpasste Manuel Müller den Sieg knapp. Mit zwei Sekunden Rückstand holte sich der Oberstdorfer den zweiten Platz hinter dem Russen Jewgeni Petrow.

Dritter wurde erneut Tom Barth (Dippoldiswalde). Im Auftaktwettbewerb hatte Barth mit Bronze über 15 km für die erste deutsche Medaille gesorgt.

"Das war heute ein fantastischer Tag mit einem perfekten Rennen. Besser hätte es nicht laufen können", sagte Hammerschmidt: "Mein Ziel war eine Medaille. Dass es am Ende zu Gold gereicht hat, ist natürlich großartig."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel