Die deutschen Biathleten sind im vorletzten Rennen der Saison trotz einer guten Mannschaftsleistung erneut am Siegertreppchen vorbeigelaufen.

Beim Weltcup-Finale im russischen Chanty-Mansijsk belegte Arnd Peiffer im 10-km-Sprint als bester Deutscher Rang sechs, Simon Schempp wurde Siebter, Andreas Birnbacher schaffte es als Neunter ebenfalls noch unter die ersten Zehn. Peiffer fehlten 9,1 Sekunden auf Rang drei.

Iwan Tscheressow aus Russland gelang im WM-Ort von 2011 sein vierter Weltcup-Sieg in dieser Saison. Er siegte mit 13,8 Sekunden Vorsprung vor Christian De Lorenzi aus Italien und Andrej Derysemlja aus der Ukraine. 20-km-Olympiasieger Emil Helge Svendsen aus Norwegen wurde Achter und sicherte sich damit den Sprint-Weltcup.

Zwischen Svendsen und dem Österreicher Christoph Sumann entscheidet sich Samstag im letzten Rennen der Saison, dem Massenstart-Rennen über 15 km, der Gesamtweltcup.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel