Ein tragischer Todesfall hat die russischen Nachwuchs-Biathleten erschüttert.

Ein 15-Jähriger wurde von einem Teamkollegen beim Schießtraining getroffen und starb wenig später im Krankenhaus. Laut lokaler Medien befand sich das Team im Trainingslager in der zentral russischen Region Udmurtia.

Zunächst gab es keine näheren Informationen zum Unfallhergang. Die Russische Biathlon Union leitete allerdings eine Untersuchung ein. Der Verband rechnet noch vor dem 1. August mit Ergebnissen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel