In der kommenden Weltcup-Saison wird es keine Streichresultate mehr geben. Diese Neuerung bestätigte der Weltverband IBU in Oslo.

Bisher konnten die Athleten am Saisonende einige ihrer Ergebnisse aus den Disziplin-Weltcups und der Gesamtwertung streichen lassen. Das führte aber zu Intransparenz und bisweilen auch zum Startverzicht einiger Athleten bei verschiedenen Rennen.

Die Regeländerung sei auch auf Wunsch der Athleten verabschiedet worden, sagte IBU-Generalsekretärin Nicole Resch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel