Biathlon-Olympiasiegerin Magdalena Neuner wehrt sich mit juristischen Mitteln gegen den Missbrauch ihres Namens im Internet.

Sie selbst blogge und twittere nicht und sei bei keiner einzigen Community aktiv, sagte die Doppelsiegerin von Vancouver 2010 im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".

"Trotzdem gibt es bei Facebook viele Profile unter meinem Namen. Aber das bin ich nicht", so die 23-Jährige. "Mein Management wird nun juristisch dagegen vorgehen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel