Michael Greis hat das Podest im Jagdrennen des Biathlon-Weltcups von Hochfilzen knapp verpasst.

Der von Platz 19 gestartete Dreifach-Olympiasieger von Turin lief beim Sieg des Norwegers Tarjei Boe trotz zweier Schießfehler auf Platz acht nach vorn. Bei 1:04,6 Minuten Rückstand auf den überragenden Boe hatte Greis nur 10,2 Sekunden Rückstand auf den drittplatzierten Russen Iwan Tscheressow. Zweiter wurde Simon Eder aus Österreich.

Der Rest des deutschen Teams verpasste einen Platz unter den Top 20. Arnd Peiffer (3 Fehler) und Christoph Stephan (/2) belegten die Plätze 22 und 23, Alexander Wolf (3) lief auf Rang 26. Andreas Birnbacher patzte fünfmal am Schießstand und wurde 42.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel