Michael Greis hat nur hauchdünn seinen ersten Sieg in diesem Winter verpasst. Der 34-Jährige aus Nesselwang landete beim Biathlon-Weltcup im italienischen Antholz im Sprint über 10 km nach einem fehlerfreien Schießen mit nur zehn Sekunden Rückstand auf Sieger Anton Schipulin (Russland/23:36,2 Minuten) auf dem zweiten Platz.

Für den fehlerfreien Schipulin war es der erste Weltcupsieg. Dritter wurde der Norweger Lars Berger (1 Fehler), der in Ruhpolding noch die Nase vorn gehabt hatte.

Arnd Peiffer (1 Fehler) zeigte eine starke Vorstellung und lief als Siebter in die Top Ten. Daniel Böhm (2 Fehler), der nach dem Liegendschießen überraschend in Führung gelegen hatte, patzte im Stehendanschlag und verpasste damit eine Überraschung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel