Benedikt Doll hat den deutschen Biathlon-Junioren bei der WM im tschechischen Nove Mesto die sechste Medaille beschert.Der 20-Jährige aus Breitnau belegte im Einzelwettbewerb über 15 km hinter dem Franzosen Simon Desthieux den zweiten Platz.

Doll, der im Ziel 27 Sekunden Rückstand hatte, verbaute sich die Chance auf die Goldmedaille am Schießstand. Der DSV-Starter leistete sich vier Fehlschüsse, Sieger Desthieux zielte nur zweimal daneben.

Tom Barth aus Dippoldiswalde, der am Wochenende den Sprintwettbewerb gewonnen und in der Verfolgung Bronze geholt hatte, belegte den elften Platz. Christian Georgi wurde 20., Tobias Hermann musste sich mit Rang 53 begnügen.

Bei den Juniorinnen belegte Carolin Leunig als beste Deutsche über 12,5 km mit 2:27 Minuten Rückstand zur Spitze den sechsten Platz. Auch Laura Dahlmeier, Miriam Behringer und Birgit Riesle verfehlten die Podestplätze klar.

Johannes Kühn hatte in Nove Mesto die Verfolgung gewonnen, nachdem er zuvor den zweiten Platz im Sprint belegt hatte. Bei den Juniorinnen war Laura Dahlmeier in der Verfolgung auf den Bronze-Rang gelaufen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel