Daniel Böhm hat im Biathlon-Weltcup für eine Überraschung gesorgt.

Der 24-Jährige lief beim Sprint über 10 km in Fort Kent/USA nach einem fehlerfreien Schießen auf den fünften Platz und war damit bester Deutscher.

Am Ende fehlten Böhm, der nach dem Stehend-Schießen noch in Führung gelegen hatte, 17,4 Sekunden zu seinem ersten Weltcup-Sieg.

Dreifach-Olympiasieger Michael Greis belegte nach einer Wettkampfpause mit einem Schießfehler Rang neun. Nicht am Start war Arnd Peiffer.

Der Sprintsieger von Presque Isle/USA musste wegen Gliederschmerzen passen und fehlt damit auch in der Verfolgung am Samstag.

Der Norweger Emil Hegle Svendsen gewann trotz eines Fehlers in 24:51,4 Minuten vor den fehlerfreien Michal Slesingr und Tarjei Bö. Bö führt weiter im Gesamtweltcup vor Svendsen, beide haben vier Saisonsiege auf dem Konto.

Andreas Birnbacher landete mit einer starken Vorstellung in der Loipe noch unter den besten 15. Christoph Stephan und Alexander Wolf enttäuschten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel