Die deutsche Männer-Staffel hat bei den Biathlon-Europameisterschaften im italienischen Ridnaun die Goldmedaille geholt. Robin Kiel, Erik Lesser, Benedikt Doll und Florian Graf gewannen das 4x7,5-km-Rennen vor Russland und Weißrussland.

Doll erwischte am Schießstand einen rabenschwarzen Tag. Der 20-Jährige musste insgesamt sechsmal nachladen und als einziger deutscher Starter in die Strafrunde - und das sogar gleich dreimal.

Dennoch kam das deutsche Quartett mit 6,7 Sekunden Vorsprung ins Ziel. Die Staffel holte in Ridnaun bereits das zweite Gold für den Deutschen Skiverband (DSV).

Ebenfalls eine Medaille gewann die Frauen-Staffel. Hinter der Ukraine und Gastgeber Italien sicherten sich Franziska Hildebrand, Susann König, Nadine Horchler und Einzel-Europameisterin Juliane Döll über 4x6 km Bronze.

Juliane Döll hatte am Dienstag im Einzel über 15 km den Titel gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel