Michael Greis hat zum Auftakt des Weltcups in Hochfilzen das Siegerpodest nur um 5,9 Sekunden verpasst und im 20-km-Rennen Platz vier belegt.

Der Weltmeister wurde auf der Schlussrunde noch vom Schweden Björn Ferry verdrängt. An der Spitze sorgten Maxim Tschudow und Iwan Tscheressow für einen russischen Doppelsieg.

Von der insgesamt zu schwach schießenden deutschen Mannschaft konnten sich hinter Greis noch Alexander Wolf als Zwölfter und überraschend auch Toni Lang als 14. in der Weltspitze platzieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel