Der sechsmalige Biathlon-Olympiasieger Ole Einar Björndalen hat seinen 93. Weltcup-Sieg gefeiert.

Der 38-jährige Norweger gewann in 33:43,8 Minuten das Verfolgungsrennen über 12,5 km im finnischen Kontiolahti vor dem im Gesamtweltcup führenden Franzosen Martin Fourcade (12,1 Sekunden zurück) und dem Russen Dmitri Malyschko (22,0).

Doppel-Europameister Daniel Böhm musste sich nach Rang neun im Sprint diesmal mit Platz 16 begnügen. Der 25-Jährige aus Buntenbock leistete sich insgesamt fünf Schießfehler, genau wie Erik Lesser (Frankenhain) auf Platz 22.

"Bis auf das erste Schießen bin ich mit der Leistung der beiden zufrieden", sagte Herren-Bundestrainer Mark Kirchner.

Michael Rösch (Altenberg) war wegen einer leichten Erkältung nicht angetreten, Daniel Graf (Siegsdorf) hatte sich nicht für die Verfolgung qualifiziert.

Die deutschen Skijäger waren in Kontiolahti nur mit einer Rumpftruppe am Start. Sprint-Weltmeister Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld), Andreas Birnbacher (Schleching), Simon Schempp (Uhingen) und Michael Greis (Nesselwang) waren erst gar nicht angereist, der kränkelnde Florian Graf (Eppenschlag) ist bereits wieder zu Hause.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel