Annika Knoll (Friedenweiler) und Matthias Dorfer (Marzoll) haben dem Deutschen Skiverband (DSV) zum Abschluss der Weltmeisterschaften der Biathlon-Junioren im finnischen Kontiolahti die Medaillen Nummer drei und vier beschert.

Knoll gewann Bronze in der Verfolgung der Jugend über 7,5 km.

Dorfer holte mit null Schießfehlern Silber über die 10 km hinter dem norwegischen Doppel-Weltmeister Johannes Thingnes Bö, dem jüngeren Bruder von Gesamtweltcupsieger Tarjei Bö.

Unter der Woche hatte die Jugend-Staffel mit Niklas Homberg (Berchtesgaden), Maximilian Janke (Oberhof) sowie Dorfer Bronze gewonnen und Julia Bartolmäs aus Oberhof mit der Goldmedaille im Einzel der Jugend über 10 km für das Highlight aus deutscher Sicht gesorgt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel