Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat großen Respekt vor der fast gleichaltrigen Biathlon-Königin Magdalena Neuner und vor allem vor ihrem Mut, schon mit 25 Jahren die Karriere zu beenden.

"Ich glaube, von außen kann man so etwas vielleicht nicht verstehen, in der Form, in der sie im Moment ist, so erfolgreich, wie sie ist, bei der Kraft, die sie ausstrahlt. Es gibt eigentlich keinen Grund, genau an dem Punkt aufzuhören", sagte Vettel vor der Biathlon-WM in Ruhpolding (29. Februar bis 11. März), fügte aber hinzu: "Ich finde es gut, dass sie dazu steht und sie ihr klares Ziel vor Augen hat, dass es auch noch andere Dinge gibt außer dem Sport."

Rekordweltmeisterin Neuner, die ihre Abschiedssaison mit sechs Medaillen bei der Heim-WM krönen will, stellt am Saisonende ihre Skier und das Gewehr in den Keller, um endlich ihr Privatleben zu genießen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel