Ole Einar Björndalen hat beim Weltcup in Ruhpolding souverän das Sprint-Rennen gewonnen. Nach 10 km lag der Norweger in 23:25,8 Minuten 33,4 Sekunden vor dem Dominik Landertinger aus Österreich und feierte den 83. Weltcup-Sieg seiner Karriere.

Dritter wurde Doppel-Weltmeister Emil Hegle Svendsen, der damit die Führung im Gesamtweltcup übernahm.

Michael Rösch erzielte als Siebter das beste deutsche Resultat. Andreas Birnbacher wurde Neunter. Weltmeister Michael Greis leistete sich drei Fehlschüsse und landete im geschlagenen Feld.

ad

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel