Der Weltcup wird am legendären Grenzadler in Oberhof mindestens bis 2018 stattfinden. Dies teilte Franz Berger, Renndirektor der Internationalen Biathlon Union (IBU), am Rande des laufenden Weltcups im Thüringer Wald mit.

"Oberhof ist gesichert in unseren Planungen bis 2018", sagte der Österreicher: "Wir haben großes Vertrauen in Oberhof. Das ist ein wichtiger Standort für den internationalen Biathlonsport."

Gleichzeitig stellte Berger aber fest, dass "sich auch Oberhof den gestiegenen Anforderungen stellen" müsse. Seit der WM 2004 habe sich international viel getan.