Miriam Gössner hat den Sprint beim Weltcup in Oberhof gewonnen und ihren zweiten Saisonsieg gefeiert.

Die 22-Jährige aus Garmisch siegte trotz zweier Strafrunden und hatte im Ziel nach 7,5 km 2,3 Sekunden Vorsprung auf die Gesamtweltcup-Führende Tora Berger aus Norwegen, die alle zehn Scheiben traf.

Andrea Henkel (+24,1/0) auf dem dritten Platz und die ebenfalls fehlerfreie Nadine Horchler (+1:16,1) auf Rang neun komplettierten das aus deutscher Sicht hervorragende Ergebnis.

"Ein Heimsieg, das ist der Hammer", sagte Gössner: "Das Publikum hier ist unglaublich. Die schreien einen den Birxsteig rauf. Das ist unglaublich, hier zu laufen. Ich musste sogar lachen, als ich aus dem Stadion rausgelaufen bin."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel