Nach einer durchwachsenen Leistung am Schießstand sind die deutschen Biathleten auch zum Abschluss des Heimweltcups in Oberhof am Podest vorbeigelaufen.

Beim erneuten Sieg des überragenden Russen Dimitri Malyschko (33:22,9 Minuten/0 Fehler) sorgte Erik Lesser (+2:19,5 Minuten/2 Fehler) als 13. für das beste deutsche Resultat.

Rang zwei ging wie im Sprint an Jewgeni Garanitschew (Russland/+42,1/1) vor dem fehlerfreien Tschechen Ondrej Moravec (+49,9).

Der frühere Weltmeister Arnd Peiffer (+3: 33,8) verbaute sich seine gute Ausgangsposition aus dem Sprint und erreichte nach sieben Schießfehlern als 29. abgeschlagen das Ziel.

Simon Schempp (+3:13,0/4) wurde 26. und hatte auf die Spitzenränge wie Johannes Kühn (+6:09,7/8) als 53. beträchtlichen Rückstand.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel