Der deutsche Biathlon-Tross ist nach knapp 24-stündiger Anreise im südkoreanischen Pyeongchang, wo am Samstag die 51. Weltmeisterschaften beginnen, eingetroffen.

"Alle sind gesund, aber müde. Wir sind guter Dinge", vermeldete der Generalsekretär des DSV, Thomas Pfüller, der als Teamchef fungiert.

Athleten und Offizielle sangen Magdalena Neuner im Flugzeug Richtung Seoul ein Ständchen zu ihrem 22. Geburtstag.

Im Hotel Green Pea (Grüne Erbse) muss die sechsfache Weltmeisterin wie alle anderen Athleten auf einer Matratze am Boden schlafen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel