Nach den Doping-Fällen und den Querelen um das Jagdrennen der Herren soll es Mitte März auf Anregung des norwegischen Rekord-Weltmeisters Ole Einar Björndalen und des russischen Team-Kapitäns Maxim Tschudow in Trondheim einen Friedensgipfel zwischen Russland und den anderen Teams geben.

"Wir müssen miteinander reden und entscheiden, wie es weitergehen soll", so Tschudow.

Das Verhältnis zwischen den Russen und den restlichen Teams ist spätestens seit den Doping-Fällen dreier Top-Athleten angespannt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel