Die drei des Dopings überführten russischen Biathleten haben vermutlich ein sogenanntes Epo-Biosimilar genutzt, was möglicherweise aus chinesischer Produktion stammt. Das berichtet die ARD.

Nach Informationen der ARD sei auch eine Herkunft aus Russland nicht ausgeschlossen. Ein Epo-Biosimilar ist verwandt mit dem klassischen Epo, einem Nachahmer-Präparat, das sich nur minimal von der althergebrachten Epo-Variante unterscheidet.

Experten gehen von rund 80 verschiedenen Varianten von Epo-Biosimilars aus. Sie sind auf dem Schwarzmarkt und im Internet leicht zu erwerben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel