Die weltbesten Biathleten haben in einem offenen Brief an Weltverbands-Präsident Anders Besseberg bei der WM in Pyeongchang härtere Strafen gegen Doping-Betrüger gefordert.

"Wir wünschen strenge und konsequente Kontrollen. Harte Strafen gegen Athleten, jene die ihnen beim Doping helfen und die betroffenen nationale Verbände sind nötig, um Doping in unserem Sport zu minimieren", heißt es in dem Schreiben.

Den Brief haben mittlerweile 23 Nationen unterzeichnet, darunter auch Deutschland. China hätte aufgrund von Übersetzungsproblemen bisher gezögert, aus Russland gäbe es noch keine Reaktion."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel