Andreas Birnbacher hat mit Blick auf eine optimale Olympia-Vorbereitung seine Teilnahme an den deutschen Meisterschaften am Wochenende im bayerischen Langdorf abgesagt.

"Da wir jetzt schon gezwungen sind, in Richtung Winter zu denken, ist das sicher eine logische Entscheidung", teilte der 31-Jährige aus Schleching auf seiner Facebook-Seite mit.

In Absprache mit den Trainern habe Deutschlands bester Skijäger nach einigen Verletzungsproblemen entschieden, erst beim zweiten Teil der Meisterschaften in einer Woche in Ruhpolding an den Start zu gehen und sich bis dahin auf das Training zu konzentrieren.

Birnbacher, Gesamtweltcup-Fünfter des vergangenen Winters, hatte im Juli nach einem Innenbandriss eine vierwöchige Zwangspause einlegen müssen.

Die Vorbereitung auf den Weltcup-Winter mit den Olympischen Spielen in Sotschi vom 7. bis 23. Februar 2014 als Höhepunkt sei jedoch nicht gefährdet.

"Im letzten Trainingslager bin ich so gut wie ohne Defizite eingestiegen und habe gesehen, dass ich konditionell doch sehr schnell wieder an meine Form herangekommen bin", schrieb Birnbacher.

Und weiter: "Genau deshalb gilt es jetzt, das Ganze eher zu kompensieren und nicht gleich zu übertreiben.

Beim ersten kleinen Saisonhöhepunkt der Biathleten wird erwartungsgemäß auch die zweimalige Staffel-Weltmeisterin Miriam Gössner fehlen.

Die 23-Jährige aus Garmisch war im Mai in Norwegen schwer mit dem Fahrrad gestürzt und hatte nach einer längeren Pause erst vor kurzem wieder das Training aufgenommen.

In Langdorf stehen von Freitag bis Sonntag für die Männer und Frauen jeweils Staffeln, Sprints und Verfolgungsrennen auf dem Programm.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel