Nachwuchshoffnung Franziska Preuß und Ex-Weltmeister Arnd Peiffer haben sich bei den deutschen Biathlon-Meisterschaften in Ruhpolding die Einzeltitel geholt.

Die 19-Jährige vom SC Haag setzte sich am Samstag im Klassiker über 15 Kilometer überlegen durch und feierte nach dem Überraschungserfolg in der Verfolgung vor einer Woche ihren zweiten Titel.

Preuß leistete sich bei 20 Schuss nur einen Fehler und verwies mit einem Vorsprung von 1:20,5 Minuten die zweimalige Olympiasiegerin Andrea Henkel (Großbreitenbach/1 Fehler) auf den Silberrang.

Dritte wurde Sprint-Meisterin Karolin Horchler (Clausthal-Zellerfeld). Sie blieb zwar als einzige Starterin ohne Strafminute, war aber auf Skirollern dennoch 1:26,5 Minuten langsamer als die Siegerin. Für Evi Sachenbacher-Stehle lief es nicht so gut.

Die zweimalige Langlauf-Olympiasiegerin schoss fünf Fahrkarten und wurde mit einem Rückstand von 4:42,3 Minuten Achte.

Peiffer, der wie Preuß beim ersten Teil der Meisterschaften in Langdorf auch die Verfolgung gewonnen hatte, legte über die 20 Kilometer mit nur einer Strafminute den Grundstein für seinen erneuten Erfolg.

Der Niedersachse war 1:18,3 Minuten schneller als der zweitplatzierte Johannes Kühn aus Reit im Winkl (1 Fehler).

Dritter wurde Sprint-Meister Florian Graf aus Eppenschlag (4/+ 2:25,8 Minuten). Andreas Birnbacher, der in der Vorbereitung durch eine Knieverletzung gehandicapt war, beendete das Rennen nicht.

Am Sonntag werden die Titelkämpfe mit den Massenstartrennen abgeschlossen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel