Nachwuchshoffnung Franziska Preuß ist die große Gewinnerin der deutschen Meisterschaften.

Die 19-Jährige vom SC Haag siegte in Ruhpolding auch im abschließenden Massenstartrennen und sicherte sich damit drei der vier möglichen Einzeltitel. Zuvor hatte Preuß bereits über 15 Kilometer und in der Verfolgung gewonnen.

Preuß leistete sich am Sonntag nur zwei Strafrunden und verwies Sprint-Meisterin Karolin Horchler (Clausthal-Zellerfeld/3 Fehler) mit einem Vorsprung von 53 Sekunden auf Platz zwei. Dritte wurde die mit vier Fehlern belastete Kathrin Lang (Siegsdorf/+ 56,4 Sekunden).

Bitter war das auf Skirollern ausgetragene Massenstartrennen für Evi Sachenbacher-Stehle. Die zweimalige Langlauf-Olympiasiegerin musste gleich acht Strafrunden drehen und kam nach 12,5 Kilometern als Neunte ins Ziel (+ 2:05,8 Minuten).

Preuß empfahl sich derweil nachdrücklich für einen Platz im deutschen Weltcup-Team.

Gesetzt für die ersten drei Weltcup-Stationen sind bei den Frauen Miriam Gössner (Garmisch), Andrea Henkel (Großbreitenbach) und Laura Dahlmeier (Partenkirchen). Sie müssen sich nicht mehr für die ersten Wettkämpfe in Östersund, Hochfilzen und Annecy qualifizieren.

Nach den Meisterschaften entscheiden die Trainer über die Teambesetzungen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel