Durch ihre starken Auftritte bei der deutschen Meisterschaft hat Biathlon-Nachwuchshoffnung Franziska Preuß den Sprung ins deutsche Weltcup-Team geschafft. Nach ihren drei Meistertiteln nominierten die Trainer am Dienstag die 19-Jährige vom SC Haag für den Saisonauftakt ab 24. November im schwedischen Östersund.

Bei den Frauen sind zudem noch Andrea Henkel (Großbreitenbach), Laura Dahlmeier (Partenkirchen), Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld) und Evi Sachenbacher-Stehle (Reit im Winkl) gesetzt. Auch Miriam Gössner aus Garmisch, die sich nach ihrem schweren Radunfall im Trainingsaufbau befindet, hat einen Startplatz sicher. Unklar ist aber, ob sie bis zum Saisonauftakt fit wird.

Bei den Herren entschied sich das Trainer-Quintett um Bundestrainer Uwe Müssiggang nach Auswertung der Meisterschaften für Andreas Birnbacher (Schleching), Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld), Erik Lesser (Frankenhain), Simon Schempp (Uhingen) und Florian Graf (Eppenschlag).

Gleichzeitig haben die Mitglieder der Lehrgangsgruppe 1b beim ersten IBU-Cup in Idre die Möglichkeit, sich für einen Einsatz im Weltcup zu empfehlen. Bei den Damen kämpfen Nadine und Karolin Horchler, Kathrin Lang und Vanessa Hinz um einen Platz. Bei den Männern sind das Tobias Herrmann, Johannes Kühn, Christoph Stephan, Daniel Böhm, Benedikt Doll, Michael Willeitner, Fabian Bekelaer und Steffen Bartscher.

Der A-Kader der Biathleten für den Weltcup:

Herren: Andreas Birnbacher (Schleching), Florian Graf (Eppenschlag), Erik Lesser (Frankenhain), Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld), Simon Schempp (Uhingen)

Damen: Laura Dahlmeier (Partenkirchen), Miriam Gössner (Garmisch), Andrea Henkel (Großbreitenbach), Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld), Franziska Preuß (Haag), Evi Sachenbacher-Stehle (Reit im Winkl)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel