Nach seinem Sieg im Sprint ist Michael Greis im Jagdrennen des Weltcups in Trondheim auf dem vierten Platz gelandet.

Nach 12,5 km lag der 32-Jährige 25,8 Sekunden hinter Weltcup-Spitzenreiter Ole Einar Björndalen aus Norwegen, der seinen sechsten Saisonsieg vor Simon Eder aus Österreich und Tomasz Sikora aus Polen feierte.

Greis musste sich nach zwei "Fahrkarten" im letzten Stehendschießen im Zielspurt mit Eder und Sikora nur um fünf Zehntelsekunden geschlagen geben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel