Für Michael Rösch heißt es nun: Ab ins Flugzeug nach Vanocuver. Was ihn dort erwartet, erzählt Rösch im Biathlon-Tagebuch.

Liebe Biathlon-Freunde,

Na denn?: Urlaub vorbei. Da pfeif' ich doch mal ein Liedchen. Roland Kaiser trällerte einst "Ich glaub? es geht schon wieder los". Der glaubt's nur. Ich weiß es? Sonntag, ab München nach Vancouver.

Vancouver, Trondheim, Khanty Mansiysk. Die letzten Stationen der Weltcupsaison 08/09. Das gibt Meilen. Da wird das Miles schön gefüllt. Ich freu? mich drauf, habe kräftig durchgepustet und die Reis-Allergie erfolgreich bekämpft. Wie das geht? Mit allem, außer Reis!

[image id="3d151d62-6673-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Schnee hatten wir hier im Erzgebirge zur Genüge. Seit gestern ist zwar Tauwetter, aber das wird dauern, bis alles weg ist. Wahnsinn! Da hatte ich in meiner Hauseinfahrt mehr Naturschnee liegen, als in ganz Pyeongchang Kunstschnee? Aber das Thema ist ja beendet.

Am Wochenende wollte ich eigentlich unsere nordischen Kollegen bei ihrer WM in Liberec unterstützen, weil das ja von Altenberg wirklich um die Ecke liegt, doch dann hat's doch nur zum eigenen Langlaufen im tschechischen Riesengebirge gelangt ? in einer traumhaft schönen Winterlandschaft.

Was uns wohl in Vancouver erwartet? Da fliegen wir ja erstmals hin. Unsere Techniker Björn und Marko sind schon Vorort und testen, was das Zeug hält (auch wenn die Bilder mehr Urlaubsfeeling vermitteln ? Danke Euch beiden!). Sie berichten von schönen Stadien, relativ einfachen Strecken und wechselnden Wetterverhältnissen. Na, da bin ich ja mal gespannt und melde mich das nächste Mal dann aus Whistler!

Ciao! Euer EBS

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel