Die im November in Königssee schwer verunglückte russische Bobfahrerin Irina Skworzowa kämpft weiter um ihr rechtes Bein.

Wie eine Sprecherin des Münchner Klinikums rechts der Isar am Mittwoch bestätigte, ist der Zustand der 21-Jährigen nach wie vor kritisch. Zudem sei Skworzowas Bein "gefährdet" und die Patientin müsse noch "mehrfach operiert werden".

Der verhängnisvolle Unfall hatte sich am 23. November während des Europacup-Trainings ereignet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel