Andre Lange bleibt knapp vier Wochen vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Vancouver das Maß aller Dinge. Der Oberhofer feierte beim Weltcup in St. Moritz nach seinem Sieg im kleinen Schlitten am Samstag auch einen Erfolg im Vierer.

Für Lange war es bei seinem 150. Weltcupstart der 45. Erfolg.

Auf der einzigen Natureisbahn der Welt verwies Lange den EM-Dritten Karl Angerer auf Platz zwei, Dritter wurde der Russe Alexander Subkow. Thomas Florschütz verpasste als 21. den zweiten Durchgang.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel