Der US-Bobfahrer Randal Jones ist wegen der Verweigerung eines Dopingtests für zwei Jahre gesperrt worden. Der 40-Jährige hatte 2002 bei den Olympischen Spielen in Salt Lake City als Mitglied der Crew von Todd Hays die Silbermedaille im Vierer gewonnen.

Jones hatte den Test der US-Anti-Doping-Komission Usada am 26. Januar dieses Jahres mit dem Argument verweigert, dass er seine Karriere bereits beendet habe. Allerdings hätte Jones die Usada darüber schriftlich unterrichten müssen.

"Ich bedaure, dass ich die Regularien nicht richtig verstanden und den Test verweigert habe. Ich dachte, dass ich die Informationen über meinen Rücktritt später einreichen könnte", sagte Jones.

Der viermalige Olympia-Teilnehmer hatte seine Karriere schon einmal beendet und wollte bei den Winterspielen in Vancouver sein Comeback geben. Verletzungen machten Jones aber einen Strich durch die Rechnung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel