Ohne den Olympiazweiten Thomas Florschütz starten die deutschen Bob-Piloten in zwei Wochen in die neue Weltcupsaison. Cheftrainer Christoph Langen verzichtete auf eine Nominierung des 32-Jährigen aus Riesa für die ersten vier Übersee-Weltcups in Whistler (26. bis 28. Novmeber), Calgary (3. bis 5. Dezember), Park City (10. bis 12. Dezember) und Lake Placid (17. bis 19. Dezember).

Florschütz hatte zuvor auch seinen Start beim letzten Selektionsrennen in Altenberg wegen einer Entzündung im Lendenwirbelbereich absagen müssen und daher keinen Leistungsnachweis erbracht.

Nominiert wurden stattdessen die Teams um den Postdamer Manuel Machata, Karl Angerer aus Königssee und den Oberhofer Maximilian Arndt, der sich sein Ticket mit einem zweiten Platz im dritten Ausscheidungsrennen sicherte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel