Die deutschen Bob-Piloten haben erstmals in diesem Winter die Podestplätze verpasst.

Beim 5. Weltcup der Saison in Innsbruck-Igls landeten im Zweier-Wettbewerb der Olympiazweite Thomas Florschütz bei seiner internationalen Rückkehr nach monatelanger Verletzungspause und der bislang im Weltcup Führende Manuel Machata gemeinsam auf Platz vier. Achter wurde Karl Angerer aus Königssee.

Den Sieg sicherte sich der Schweizer Beat Hefti vor dem Russen Alexander Subkow und dem Italiener Simone Bertazzo. Subkow löste derweil in der Gesamtwertung Machata von der Spitzenposition ab. In den vier Weltcups zuvor hatten die Fahrer um Bundestrainer Christoph Langen drei Siege und insgesamt 13 Podestplätze eingefahren.

Der 32-Jährige Florschütz war nach seinem Weltcup-Einstand mit Anschieber Kevin Kuske nicht ganz zufrieden. "Das war ein guter Einstand, aber ich habe mir schon etwas mehr ausgerechnet", sagte der zweimalige Vize-Weltmeister, der die ersten vier Saisonrennen wegen einer Bandscheiben-Operation verpasst hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel