Die brasilianische Bobfahrerin Fabiana Santos ist bei ihrem schweren Sturz im Rahmen der EM in Winterberg nach ärztlicher Diagnose glimpflich davongekommen.

"Ihr Zustand war über Nacht stabil", sagte Rennarzt Dr. Ralph Bruckisch : "Sie hat sich Verletzungen zugezogen, die in einigen Wochen vergessen sein dürften, aber keine Brüche und keine Hirnschädigung. Sie war jederzeit ansprechbar, nie bewusstlos."

Santos hatte bei dem Sturz den Helm verloren und war mit dem Kopf auf das Eis geschlagen. Dabei hatte sie eine Risswunde an der Stirn erlitten, die genäht werden musste. Die Nacht verbrachte sie zur Beobachtung im Krankenhaus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel