Manuel Machata ist erstmals in seiner Karriere Europameister im Viererbob.

Der 26-Jährige aus Potsdam siegte in Winterberg mit einem Vorsprung von 0,13 Sekunden vor Teamkollege Thomas Florschütz (Riesa), der sich mit dem zeitgleichen Russen Alexander Subkow Silber teilte.

Machata hatte nach dem ersten Durchgang nur Platz drei belegt, hatte aber mit einer furiosen zweiten Fahrt Subkow und den Führenden Florschütz noch verdrängt.

Florschütz hatte am Samstag bereits Silber im Zweierbob hinter Subkow gewonnen. Der 32-Jährige aus Riesa war erst in diesem Jahr in den Weltcup eingestiegen, nachdem ihn ein Bandscheibenvorfall in der ersten Hälfte des Winters außer Gefecht gesetzt hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel