Bobpilot Manuel Machata hat sechs Tage nach seinem EM-Titel im Vierer in Winterberg seine Erfolgsserie fortgesetzt.

Der 26-Jährige aus Potsdam feierte auf der Natureisbahn in St. Moritz im Zweierbob mit Anschieber Andreas Bredau seinen zweiten Saisonsieg im kleinen Schlitten nach dem Saisonauftakt am 26. November in Whistler/Kanada.

"Hier zu gewinnen, ist einfach sensationell", sagte Machata, der insgesamt in dieser Saison bereits zum fünften Mal auf das oberste Podest fuhr.

Machata/Bredau waren bereits im ersten Lauf die Schnellsten und brachten ihren Vorsprung dann im zweiten Durchgang nach Hause.

Am Ende hatte das Duo 0,03 Sekunden Vorsprung vor den Schweizern Beat Hefti/Thomas Lamparter. Platz drei belegten Thomas Florschütz/Kevin Kuske (Riesa/Potsdam), die am Ende 0,39 Sekunden langsamer waren als die Teamkollegen. Karl Angerer/Alex Mann (Königssee/Winterberg) landeten auf Rang fünf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel