Europameisterin Sandra Kiriasis hat acht Tage nach dem Gewinn ihres fünften EM-Titels auch das Weltcuprennen in St. Moritz gewonnen und damit einen weiteren Schritt Richtung Gesamtweltcup gemacht.

Die 36-Jährige aus Winterberg setzte sich mit ihrer Anschieberin Berit Wiacker beim deutschen Dreifachsieg gegen Anja Schneiderheinze-Stöckel/Christin Senkel (Winterberg/0,28 Sekunden zurück) und Cathleen Martini/Romy Logsch (Oberbärenburg/Riesa/0,65) durch.

Martini/Logosch hatten nach dem ersten Lauf noch auf Platz zwei gelegen, waren im zweiten Durchgang mit der nur fünftbesten Laufzeit dann aber zurückgefallen.

Im Gesamtweltcup baute Kiriasis nach ihrem fünften Saisonsieg mit 1511 Punkten den Vorsprung vor Martini (1387) auf 124 Zähler aus.

Beim Saisonfinale am 5. Februar in Cesana/Italien werden noch einmal maximal 225 Zähler vergeben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel